Ein offenes Ohr

Da sein – zuhören – begleiten – beten

Open EarDas Leben verläuft nicht immer, wie wir uns das wünschen. Wie sich Sonnenschein und Regen abwechseln, so schieben sich auch dunkle Wolken unvermittelt und ungefragt ins Leben hinein. Der Verlust eines lieben Menschen, Beziehungsprobleme, Krankheit, Stellenverlust, plötzliche Niedergeschlagenheit oder Schuldgefühle können unser inneres Gleichgewicht erschüttern. Die grossen Fragen des Lebens, warum bin ich da, wo führt das alles hin, können sich wie ein Schleier über unser Leben legen.

In solchen Situationen ist es gut, wenn man jemanden hat, mit dem man über seine Gefühle sprechen kann. Jeder braucht gelegentlich ein Gegenüber, das einfach zuhört. Als ausgebildeter Seelsorger ist es mir ein Anliegen, Hoffnung zu vermitteln, Ermutigung weiter zu geben, mit Dir Deine Situation zu analysieren und Wege aus der Kriese aufzuzeigen. Manchmal genügt es auch, Gott in einem Gebet in unseren Lebensalltag hinein zu bitten.

Bitte zögere nicht, mich anzurufen, ein Email zu schreiben oder einfach mal zu klingeln. In Beziehungsfragen helfen wir, meine Frau Katharina und ich, auch gern zusammen weiter.

André und Katharina Kirchhofer

 

 

Sommerserie Ps 103

In der Serie über Psalm 103 wird uns ein Gebet für alle Lebenszeiten nahe gebracht. In den vergangenen Monaten habe ich dieses alte Gebet immer wieder gebetet und die darin enthaltene Tiefe entdeckt. Der Schreiber dieses Gebets motiviert sich selber und vielleicht auch uns zum Loben, weil ...

Gott uns Zukunft gibt (1. Juli) Kleingruppenmaterial

Gott unsere Gegenwart prägt (15. Juli) Kleingruppenmaterial

Gott unsere Schwachheit kennt (22. Juli) Kleingruppenmaterial

Gott über allem steht (5. August) Kleingruppenmaterial

 

Ps 103

19. August Segungs-Gottesdienst

Info Segnungsgottesdienst

SEGEEN

Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein. So verheisst es Gott dem Abraham. Im Neuen Testament lesen wir: Segnet, weil ihr dazu berufen seid, den Segen zu ererben. Diesem Aufruf zum Segnen wollen wir nachkommen und unsere Kinder, Lehrlinge und wer sonst vor wichtigen Veränderungen steht, segnen. Dies geschieht am letzten Feriensonntag. Wie gewohnt, sind die Kinder am Anfang des Gottesdienstes mit dabei. Bevor sie dann in ihre Gruppen gehen, werden wir die verschiedenen Altersgruppen einzeln segnen. Also, die, welche in den Kindergarten kommen, das zweite Chindsgi-Jahr starten oder eingeschult werden, usw. Wir möchten so den Kindern, Teens und Jugendlichen etwas Wichtiges für den Start des neuen Lebensabschnittes mitgeben.

Das «Eine Woche Freude»-Experiment

 

Freuet euch im Herrn allezeit!

 

Zoom
Was passiert, wenn man die Paulus-Worte aus Philipper, Kapitel 4, Vers 4 «Freut euch im Herren allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch!» als handfeste Aufforderung versteht? Annegret Prause will es herausfinden und wagt ein kleines Experiment: Freude – eine ganze Woche.

Montagmorgen. Mein kleines Experiment beginnt unter verschärften Bedingungen: Es giesst wie aus Eimern, ich habe schlecht geschlafen, bin müde und alles andere als euphorisch. «Jetzt müsstest du anfangen, dich zu freuen…», denke ich mir. Schwierig.

«Wie soll ich das bloss hinbekommen?»

Weiterlesen: Das «Eine Woche Freude»-Experiment

Anschrift

Chrischona Adliswil
Austrasse 7
8134 Adliswil

Ansprechpartner

André Kirchhofer, Pastor
Tel.: 044 710 61 33

Back to Top